UNSER BAHNHOF WINTERTHUR

Bevor die Zukunft des Bahnhofs Winterthur in Stein gemeisselt ist, wird das Forum Architektur Winterthur aktiv.

 

Unser Bahnhof Winterthur

Bei den Bauplänen rund um den Bahnhof Winterthur, werden die Bedürfnisse der Stadtbevölkerung bisher kaum beachtet. Für uns Städter:innen jedoch ist der Bahnhof nicht nur ein Verkehrsknotenpunkt. Er ist unser Lebensraum. Es ist der Ort, wo wir uns verabreden, einen Kafi trinken und den Last-Minute-Einkauf erledigen. Auch wenn es derzeit den Anschein macht, mit dem bald fertiggestellten Ausbau werde alles gut, stehen die richtig grossen Ausbauten erst am Anfang der Planung.

Mit der Kampagne UNSER BAHNHOF WINTERTHUR verschaffen wir Dir Gehör. Du kannst Dich direkt beteiligen und mitreden.

Schau dir jetzt das erste Kampagne-Video an.

 

Was ist dir am Bahnhof wichtig?

Wie orientierst Du dich am Bahnhof? Wie fühlst Du dich am Bahnhof? Braucht es mehr Platz für Fussgänger:innen? Oder für dein geliebtes Rennvelo? Oder braucht es eine Anzeigetafel mit dem neusten Resultat vom FCW?

Nutze die Chance und teile Deine Ideen für den Bahnhof Winterthur mit uns.

 

Spaziergang durch den Bahnhof

Willst Du dir selber ein Bild über die ungenutzten Möglichkeiten machen? Dann erlebe das Umfeld des Bahnhofes auf einer Führung einmal anders. Bei einem einstündigen Spaziergang rund um den Bahnhof, zeigt Dir der Vorstand des Forums Knackpunkte auf und regt zu aktiven Diskussionen an.

Anschliessend sind alle Teilnehmenden zu einem Apéro auf dem Kesselhausplatz eingeladen.

Hast Du Interesse? Die unterschiedlichen Daten und das Anmeldeformular findest Du auf der Webseite.

JAHRESPROGRAMM 2020/2021 - URBANE BRENNPUNKTE

In der wachsenden Stadt Winterthur manifestiert sich die Komplexität der vorausschauenden Stadtplanung an verschiedenen Stellen. Wir sind mittendrin und schauen genauer auf diese «Urbanen Brennpunkte». Auch oder gerade besonders bei eigentlichen Infrastruktur­projekten und Fragen der Dichte interessieren uns neben den technischen Herausforderungen vor allem die atmosphärischen, urbanen Qualitäten der Stadträume. 

Wie kann die Verbreiterung der Autobahn als Chance für die weitere Entwicklung der peripheren Stadtteile genutzt werden? Wie entwickelt sich der Hauptbahnhof als überregionaler Knotenpunkt für Winterthur weiter? Winterthur hat einen grünen Promenadenring um die Alt­stadt, in welchem sich das Stadthaus, diverse Museen aber auch das Wissenschaftsquartier befindet. Wie wird dieser Ring erlebbar als grosses zusammenhängendes Gebiet? Welche Chancen schlummern im Grüzefeld, dem Gebiet mit dem grössten Veränderungspotential der Stadt? Entwickelt sich Oberwinterthur zu einem wichtigen Wirbel des urbanen Rückgrats? 

Etwas abseits liegt das nicht offen Sichtbare, das Verborgene. Welche versteckten Räume lassen sich in Winterthur entdecken? Welche Vielfalt an Modellen
aus den Winterthurer Büros können wir für eine Ausstellung zusammentragen? 

Mit einem abwechslungsreichen Programm führt
das Forum Architektur Winterthur durchs Jahr, analysiert Potentiale und lotet Handlungs­- und Gestaltungs­möglichkeiten aus. Als unabhängige neutrale Plattform setzen wir uns ein für die Bewohner der Stadt Winterthur. Wir suchen die Debatte zwischen den verschiedenen Akteuren, sowohl den Fachleuten als auch den Laien und wollen einen Beitrag zur aktuellen Stadtentwicklung leisten.